Axolotl Haltung – Axolotl Aquarium und Einrichtung

Die erste Frage von Leuten, welche mit dem Gedanken spielen, sich einen Axolotl anzuschaffen, ist hĂ€ufig, was fĂŒr ein Aquarium sie benötigen. Gibt es spezielle Axolotl Aquarien oder kann man zum normalen Fisch Aquarium greifen? Benötige ich eine Aquarien Abdeckung fĂŒr Axolotl, benötigt sie Licht und welche Bestandteile braucht das Aquarium noch? Auf dieser Seite werde ich versuchen, all diese Fragen zu beantworten.

Wer eine schnelle Einkaufsliste fĂŒr den Anfang mit Axolotls braucht, findet diese auf der Seite was brauche ich zum Start.

Extra Axolotl Aquarien gibt es theoretisch nicht. Sie können zu jedem herkömmlichen Aquarium greifen, sofern es die ausreichende GrĂ¶ĂŸe besitzt. Jedoch werden hĂ€ufig Aquarien in Sets, speziell fĂŒr die Axolotl Haltung angeboten. Hier bekommt man ein Set mit allem, was man am Anfang braucht, um in die Axolotl Haltung einzusteigen. FĂŒr den Einstieg finde ich das nicht verkehrt; besonders wenn die Axolotl noch sehr klein sind, ist dieses Axolotlbecken Set ausreichend.

Axolotl Aquarium GrĂ¶ĂŸe

Bei der GrĂ¶ĂŸe des Axolotl Aquariums muss zunĂ€chst gut ĂŒberlegt sein, wie viele Axolotl man insgesamt in das Becken setzen möchte. Bei bloß zwei Tieren ist ein Beckenmaß von ca. 80×40 cm MindestgrĂ¶ĂŸe. Wer sich jedoch eine grĂ¶ĂŸere Gruppe von bis zu fĂŒnf Axolotl halten möchte, benötigt eine GrĂ¶ĂŸe von ca. 140×40 cm. NatĂŒrlich kommt es bei der benötigten Aquarium GrĂ¶ĂŸe auch auf die Einrichtung, wie beispielsweise die Anzahl der Versteckmöglichkeiten oder die Bepflanzung an, die ebenfalls Platz einnehmen. Das Alter der Axolotl und somit die GrĂ¶ĂŸe ist ebenfalls nicht unerheblich. Wollen Sie beispielsweise zwei Axolotl halten, welche bereits drei Jahre alt sind, so sind diese etwa 25 cm groß und benötigen mehr Platz. Hier rate ich zu einem Aquarium von 100×40 cm.

Bild von einem Axolotl Aquarium mit AbdeckungAquarium mit Abdeckung 100x40x50 >
Ca. 200,– €

Aquarium ohne Abdeckung 100x40x50 >
Ca. 140,– €

Axolotl Einrichtung

Bei der Einrichtung des Axolotl Aquariums ist unbedingt auf die Tauglichkeit der Deko und Verstecke fĂŒr das Aquarium zu achten. Diese sollten keine zu scharfen Kanten oder Ecken aufweisen, an denen sich die Axolotl verletzen können. Zudem sollten bunte GegenstĂ€nde, von denen sich Farbe oder andere Schadstoffe lösen könnten, vermieden werden. Denn so nĂŒtzt auch das sauberste Wasser den Lurch nichts.

GrundsĂ€tzlich gilt: Keramik ist besser als Plastik und Stein ist besser als Holz. Aus Plastik lösen sich hĂ€ufig Weichmacher und andere Schadstoffe, welche den Axolotl schaden. Holz beginnt sich zu zersetzen. FĂŒr alle GegenstĂ€nde, welche Sie in das Axolotl Aquarium einsetzen, gilt, dass diese gut gereinigt oder sogar abgekocht werden sollten. Sollten Sie doch mal zu Plastik greifen, ist von Abkochen jedoch abzuraten, denn besonders in Verbindung mit Hitze lösen sich Stoffe aus dem Plastik.

Axolotl Pflanzen

Geeignete Pflanzen fĂŒr Axolotl sind z. B. Haarnixe, Einblatt, Anubias, Schwertpflanze, Wasserpest.

Die Pflanzen sollten vorher einige Wochen gut gewĂ€ssert werden, um alle DĂŒngstoffe herauszuspĂŒlen und das Wassser im Axolotl Aquarium nicht zu verunreinigen. Beim Einsetzen der Pflanzen in das Axolotl Aquarium sollten Sie darauf achten, dass Sie diese nicht zu nahe an den Rand setzen, denn die Axolotl sollten an den RĂ€ndern ihre Bahnen ungehindert schwimmen können. Gut sind Planzen, welche am unteren Ende schön schmal sind und sich nach oben hin verbreitern oder sogar auf der WasseroberflĂ€che schwimmen. Diese Pflanzen nehmen eurem Querzahnmolch unten wenig Platz weg, spenden ihnen jedoch viel Schatten.

Bild von Mooskugeln als Pflanzen fĂŒr das Axolotl Aquarium.3 Bunde Goldene Haarnixe >
Ca. 6,– €

Anubias >
Ca. 17,– €

Mooskugeln >
Ca. 5,– €

Axolotl Unterschlupf

FĂŒr jeden Axolotl sollte ein eigener Unterschlupf vorhanden sein, denn auch wenn Lurche durch ihr immer grinsendes Gesicht sehr friedfertig aussehen, so können sie untereinander manchmal missgĂŒnstig sein. Dann beißen sie sich gern mal gegenseitig ein Bein oder ein Teil der Schwanzflosse ab. Versteckmöglichkeiten gibt es in der Zoohandlung in HĂŒlle und FĂŒlle. Auch hier gilt, dass lieber zu Keramik gegriffen werden sollte. Möchte man nicht so tief in die Tasche greifen, so reicht ein halbierter Blumentopf vollkommen aus. Den Axolotl wird es nicht stören, er braucht kein Schloss um glĂŒcklich zu sein. 😉

Bild einer Steinhoehle fĂŒr Axolotl
Axolotl Keramik Tunnel 30 cm >
Ca. 13,– €

Steinhöhle fĂŒr Axolotl >
Ca. 6,– €

Axolotl Bodengrund

Der Axolotl Kies oder Axolotl Bodengrund unterscheidet sich von dem, welchen man normalerweise fĂŒr ein Aquarium verwenden wĂŒrde. Der Kies sollte klein und möglichst rund sein. (Caviarkies) Vielerorts kann man sogar extra Bodengrund fĂŒr Axolotl kaufen. Benutzt man herkömmlichen Bodengrund, so kann dieser im Verdauungstrakt der Tiere zu SchĂ€den fĂŒhren, denn beim Saugschnappen, mit welchem Axolotl ihre Beute quasi einsaugen, kann ebenfalls Kies mit verschluckt werden.

Bild von Bodengrund von AxolotlAxolotl Bodengrund Weiß >
Ca. 8,– €

Axolotl Bodengrund Braun >
Ca. 8,– €

Axolotl Bodengrund gemischt >
Ca. 9,– €

Axolotl Aquarien Filterung

Die Filterung des Axolotl Aquariums ist wichtig, sollte jedoch so wenig Strömung wie möglich verursachen. Vor allem am Boden sollte das Wasser sehr ruhig sein, da sich die Schwanzlurche bevorzugt am Grund aufhalten.

BewĂ€hrt hat sich der Hamburger Mattenfilter (HMF). Er kann beliebig an jeder Wand des Aquariums angebracht werden, erzeugt durch die großzĂŒgige OberflĂ€che der Filtermatte so gut wie keine Sogwirkung und arbeitet rein biologisch. Auch die Reinigung muss nicht wöchentlich vorgenommen werden, sondern erst nach einem halben Jahr. Diese ist auch sehr einfach. Einmal mit klarem Wasser waschen und wiederverwenden.

Von Innenfiltern hingegen ist abzuraten, da diese viel Platz im Aquarium beanspruchen, sehr schnell verschmutzt und die Strömumg zudem fĂŒr Axolotl viel zu stark ist.

Ein Außenfilter oder auch Topffilter kann ebenfalls verwendet werden. Hier können auch gleich zusĂ€tzlich KĂŒhlaggregate eingebaut werden. Es befinden sich auch keine Netzkabel oder andere platzeinnehmende GerĂ€te im Aquarium und stören so das Gesamtbild nicht.

Bild eines Axolotl Mattenfilters von JBL.Mattenfilter fĂŒr Axolotl auf Amazon >
Ca. 30,– €

Axolotl Wasser

FĂŒr Axolotl sollte kaltes Leitungswasser ohne jegliche ZusĂ€tze verwendet werden. DĂŒnger oder Fischmedikamente gehören nicht ins Axolotl Wasser. Die Wassertemperatur sollte zwischen 12° und 20° liegen und keinesfalls jemals ĂŒber 22° steigen. Sollte ein warmer Sommertag das Wasser jedoch mal in Richtung 22° Treiben, so kann man schnell versuchen gegen zu steuern, indem man Plastikflaschen mit Wasser fĂŒllt, diese ins Gefrierfach legt und im gefrorenem Zustand im Axolotl Aquarium befestigt. Auch die Entnahme von Wasser und Zugabe von kaltem Wasser hilft vorĂŒbergehend. Bleibt die Temperatur jedoch ĂŒber einen lĂ€ngeren Zeitraum so hoch, sollten die Axolotl in einer QuarantĂ€nebox in den Keller ziehen bis es wieder kĂ€lter wird.

Der PH-Wert fĂŒr Axolotl

Ein PH-Wert zwischen  7 und 7,5  ist fĂŒr Axolotl ideal. Es ist möglich einen PH-Wert von 6,5 – 8,0 zu haben. WasserhĂ€rte sollte bei 6 – 16°d.H. liegen. Diese Werte ĂŒberprĂŒft man am Besten mit einem Test.

NH3 Wert bei Axolotl

Durch das Zersetzen von Futterresten, Pflanzen oder dem Kot der Tiere, entsteht Ammoniak. Sollte der Wert ĂŒber 0,2mg/l steigen, ist eine Teilwassererneuerung von 30-50% angemessen.

Nitritgehalt und Nitratwerte im Wasser

Der Nitritgehalt sollte unter NO2- 0,5mg/l gehalten werden. Der Nitratwert NO3 sollte unter 50mg/l bleiben. Bei 40mg/l mĂŒssen Gegenmaßnahmen ergriffen werden. Leider sind im Leitungswasser Nitratwerte von bis 50mg/l zulĂ€ssig. Darum greift man am besten zu Pflanzen welche die Nitratwerte senken sollen. Hier ist z.B. Efeu-Tute zu nennen. Auch MoosbĂ€llchen sollen helfen.

Sauerstoffgehalt bei Axolotl Haltung

Der Sauerstoffgehalt fĂŒr Axolotl sollte höher als 6mg/l sein.
Hierbei ist zu bedenken, dass dieser von der Temperatur des Wassers abhÀngig ist. Je Höher die Temperatur, desto geringer wird die SÀttigung des Wassers mit Sauerstoff. Auch ist eine UmwÀlzung des Wassers von Nöten, da das Wasser in den oberen Schichten sich stÀrker mit Sauerstoff anreichert als die unteren Wasserschichten, in denen sich die Wasserdrachen aufhalten. Auch Wasserpflanzen erzeugen Sauerstoff, jedoch nehmen Sie in der Nacht auch Sauerstoff wieder auf. Aus diesem Grund sollte man bestenfalls in der Nacht ein Luftausströmen im Aquarium betreiben.

Tests und Überwachung der Wasserwerte bei Axolotl

Im Handel gibt es verschiedene Wassertests, welche man kaufen kann. Ich wĂŒrde hier zu Sets greifen, das ist einfacher als sich alle benötigten Tests zusammen suchen zu mĂŒssen. Ich kann den Testkoffer von JBL empfehlen. Diesen benutzen sehr viele Axolotl-Halter.

Bild eines Axolotl Testskoffers der WasserqualitÀt.JBL WasserqualitÀt Testkoffer bei Amazon >
Ca. 39,– €

Axolotl KĂŒhlung

KĂŒhlungen fĂŒr Aquarien gibt es viele Verschiedene. Vom einfachen Ventilator, welchen man am oberen Rand des Aquariums befestigt bis zum DurchlaufkĂŒhler. Bei der AxolotlkĂŒhlung ist darauf zu achten, dass die Wassertemperatur bestenfalls bei ca. 18° liegen sollte. Dieses zu gewĂ€hrleisten ist bei einem großen Axolotl Aquarium nicht so einfach. Besonders im Hochsommer steigt die Temperatur des Wassers gern mal ĂŒber 22°, was den Tot der Axolotl zur Folge hĂ€tte. Ein einfacher Ventilator kommt hĂ€ufig nur bei kleinen Aquarien gegen die hochsommerliche Hitze an. Dann stellen viele, die der Axolotl Haltung nachgehen, ihre Tiere in QuarantĂ€neboxen in den Keller oder greifen zur DurchlaufkĂŒhlung. Eine DurchlaufkĂŒhlung funktioniert wie der Durchlauferhitzer fĂŒr ein Waschbecken, nur umgekehrt. Dieser schafft es auch bei sehr großen Aquarien und sehr hohen Außentemperaturen, das Wasser fĂŒr die Axolotl auf der perfekten Temperatur zu halten.
Ein weiterer Vorteil von DurchlaufkĂŒhlungen ist, dass sie im Gegensatz zu Ventilatoren sehr leise sind.

Bild einer Axolotl DurchlaufkĂŒhlung fĂŒr Axolotl.Eine einfache Ventilator KĂŒhlung >
Ca. 45,– €

DurchlaufkĂŒhlung >
Ca. 380,– €

Axolotl Aquarium Abdeckung

Bei der Abdeckung fĂŒr Axolotl gibt es einiges zu beachten. Bei Kaltwassertieren wie Axolotl ist es eigentlich nicht notwendig, eine Axolotl Aquarium Abdeckung zu haben. Zum einen bringt sie einige Probleme mit sich, da sich das Wasser besonders in den warmen Monaten sehr stark aufheizt, zum anderen ist die Luke in den Abdeckungen meistens zu klein, um eine anstĂ€ndige FĂŒtterung der Axolotl durchzufĂŒhren.
Jedoch hat eine Axolotl Aquarium Abdeckung auch Ihre Vorteile. Besonders im Winter hebt sich durch ein offenes Aquarium die Luftfeuchtigkeit im Raum sehr stark. Auch sorgt eine Abdeckung dafĂŒr, dass andere Haustiere nicht nach den Axolotl jagen können oder sogar in das Aquarium hinein fallen. Ist der Wasserstand zu hoch, so könnten ohne eine Abdeckung die Axolotl sogar aus dem Aquarium herausfallen.
FĂŒr mich ist der wichtigste Punkt jedoch die Beleuchtung des Axolotl Aquariums. Zwar ist eine extra Beleuchtung des Aquariums bei Axolotl nicht notwendig, jedoch soll man sich doch selbst ebenfalls an dem Aquarium erfreuen und es soll ein Blickfang in der Wohnung sein. Deshalb wĂŒrde ich immer zur Aquarien Abdeckung greifen, welche eine schöne Beleuchtung des Aquariums gewĂ€hrleistet.

Standort des Axolotl Aquariums

Beim Standort des Aquariums ist auf ein paar Dinge zu achten. HĂ€ufig muss in der Wohnung sogar umgerĂ€umt werden, da die eigentliche Wunschposition des Aquariums nicht fĂŒr Axolotl geeignet ist.
Das Aquarium sollte z. B. nicht in einem Raum stehen, welcher sich stark aufheizt. Es sei denn man besitzt eine hochwertige WasserkĂŒhlung. Außerdem sollte der Ort, an welchem das Aquarium steht, keine direkte Sonneneinstrahlung aufweisen. Besitzt der Wunschraum also von allen Seiten Fenster, dann sollten Sie einen anderen Raum fĂŒr die Unterbringung wĂ€hlen.

 

NatĂŒrlich brauchen Axolotl auch Futter. Alles was Ihr zum Futter und der FĂŒtterung von Axolotl wissen mĂŒsst findet Ihr auf der Seite zum Axolotl Futter.